IG Wolf Forum

Forum der IG Wolf e. V. Frankfurt
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Nachdenkliche Nachlese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Theolinde

avatar

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 30.08.12

BeitragThema: Nachdenkliche Nachlese   Mo 25 Aug 2014 - 7:44

Ich war ja schon recht früh daheim und bin so gegen 21 Uhr dann ganz heftig platt zusammen gerappelt. Ein solches Erleben hätte ich nicht für möglich gehalten. Das WE war schon einmalig....und bleibt es hoffentlich auch.

Für mich war es interessant wieder zu erfahren, wie stark ich mich mitunter vom Umfeld beeinflussen lassen kann. Das ist nicht professionell, passiert aber leider. Entsprechend knurrig und unzufrieden bin ich mit mir und meiner Leistung. Insofern hänge ich meine Erinnerung als schönstes Erlebnis an die Gemeinschaftsproduktion Klostermedizin und das gemeinsame Frühstück fest.

Ich schreib mal als Klaus ein paar Anmerkungen dazu in grün
In den Ring werfen möchte ich abermals:
- Verträge: Formulierungen, um uns bestmöglich abzusichern (bin immernoch so blauäugig, dass wir da was formulieren könnten, was uns so absichert, dass eine Pauschalformulierung des VAs nicht alle mühsam erkämpften Details zunichte machen kann)

- Routine Ankündigungen der Programmpunkte: vom Signal (Tröte, Glocke, etc.) bis zur formalen Vorstellung von uns selbst und evtl. ergänzt unserer Arbeit  Haben wir am Sonntag definitiv gemacht. Glocke wäre eine gute Maßnahme, ich schau mich mal um

- Abschiedsroutine Ende des Programms Was meinst du damit?

- Tagesbesprechung (jetzt im nachhinein betrachtet frage ich mich, ob wir uns bei einer Tagesbesprechung - die wir doch eigentlich immer durchführen wollten - womöglich dort vor Ort bereits schneller an die ein oder andere bereits beschlossene Routine erinnert hätten. Hätte uns vielleicht an der ein oder anderen Stelle geholfen und uns befriedigter das Ganze erleben lassen)
Ich habe das Frühstück dazu genutzt Ansagen zu machen falls es etwas zu berichten gab, ansonsten war unser Tagesprogramm 2 mal schriftlich ausgehängt. Die Zeitänderung am Sonntag habe ich jedem mitgeteilt. Eine Unzufriedenheit hatte bestimmt nicht mit der fehlenden Tagesbesprechung zu tun. Diese Routinen sind im Übrigen bisher auch nirgends beschrieben und/oder festgelegt. Da würde eben dieses Beschreiben weiter helfen.

- Flyer und WOLF (nicht, dass ich scharf drauf gewesen wäre _dort_ die Dinger unter solchen Bedingungen auszulegen, aber keiner -mich eingeschlossen- hat dran gedacht die bei der Packliste zu ergänzen. Was ist daran so schwierig???) Das stimmt, da hat niemand dran gedacht und ich ärgere mich ziemlich über mich selbst weil ich derjenige bin/war der das jeweils schon bemängelt hat. Ich denke ich setze mich mal an sowas wie eine Checkliste die wir durchgehen können. Eine Wolfveranstaltung ist ja mindestens so kompliziert wie ein großes Verkehrsflugzeug und auch die behelfen sich mit dem Check... :-)

Meinen ausdrücklichen Dank an Klaus als Organisator. Ich finde die Idee gut, dass nicht zwingend der Vorstand eine VA planen muss und ich finde, Klaus hat seine Sache sehr gut gemacht. Dass dann dennoch verschiedenes ausgehebelt wurde bzw. wie sich alles letztlich dann doch nicht fügte wie besprochen, das war echt ne Erfahrung für sich! Muss so nicht nochmal sein. Gleichwohl, solche Erlebnisse ergeben mit Abstand betrachtet den Stoff für die besten Geschichten...nicht wahr.  Wink
Nach oben Nach unten
Baldwin de Rolica

avatar

Anzahl der Beiträge : 1785
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 60
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Mo 25 Aug 2014 - 9:58

Für mich war diese VA ein Test wieweit wir uns in Klamauk VA´s reinziehen lassen wollen und können. Das Ergebnis ist eindeutig. Nie wieder...
Es sei denn bei der Gage steht ein ganz anderer Betrag als der jetzige. Diese Meinung habe ich aus dem einen oder anderen Mund vernommen. Mir wäre es aber trotzdem lieber wir bekommen eine echte Wolf VA hin zu einem angemessenen Beitrag.

Trotzdem gab es aus meiner Sicht doch auch positives.

Die Wölfe und ihre Gäste können´s halt. Die Programmpunkte waren aus meiner Sicht gelungen, der Witz in den Darstellungen erkennbar und durchaus von Samstag auf Sonntag verschieden. Mir hat dieser Teil viel Spaß gemacht.

Zur Organisation kann ich nur sagen dass auch ein schriftlicher Vertrag die gelinde gesagt chaotische Absprache innerhalb des Trifels Teams nicht verhindert hätte. Unsere Punkte waren alle schriftlich per Email da wo sie hingehören, beim Veranstalter. Wenn dieser sie nicht seinem Team weiter gibt, dann stehe auch ich doof da. Ich denke aber dass der Sonntag doch anders abgelaufen ist und auch und vor allem der Abbau und Transport zum Parkplatz dann sehr geschmeidig funktioniert hat.

Sorry an Susanne und Günther dass ich nicht unten war, ihr hättet sonst eueren Kuchen bekommen.

Dank auch an Janna und Andi dass ihr euch aufgerafft habt und noch gekommen seid. Andi , das nächste Mal setze ich dich dann bei der Klostermedizin mit dem Hangover hin, dann darfst du dich mit Nachtschatten vergiften lassen.
Dank auch an die Mädelsgruppe rings um Yvonne für ihren Einsatz zum Thema Frühstück.

Da wir ja auch lang und ausführlich mit der Chefin von Hans Reither reden konnten schaun mer mal was dabei rauskommt. Ich finde immer noch dass die Location eine tolle, echte Living History Veranstaltung wert ist.

Der Ball ist jetzt im Feld der Verwaltung. Mal sehen ob und wie er sich bewegt.
Nach oben Nach unten
Lindon

avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 26.06.13
Alter : 45
Ort : Willich

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Mo 25 Aug 2014 - 12:55

Ich beurteile das Wochenende sehr gemischt, aber nicht wirklich schlecht. Auf der Negativ-Seite stehen ganz klar die Gaukler, Musiker und dieser haarsträubende Waffenstand vor der Burg. Das hatte alles MA-Markt-Niveau, von dem wir uns strikt abgrenzen sollten. Dazu dann die Aussetzer in der Orga, die ich aber nicht Klaus anlaste, sondern ausschließlich der lokalen Orga. Allerdings macht Hans Reither menschlich einen sympathischen Eindruck und scheint wirklich zu begreifen, worum es uns geht, weshalb ich hoffe, dass wir gemeinsam doch noch die Kurve kriegen.

Damit kommen wir zu den positiven Punkten: Da ist einmal für mich die Location, die eine tolle Atmosphäre bietet und auch die Chance auf hohe Zuschauerzahlen (1.700 allein am Sonntag ist eine Duftmarke!). Zum anderen hat es innerhalb der Gruppe gestimmt und auch unsere Leistung fand ich gut bis sehr gut. Mir fällt noch immer auf, dass wir uns alle in puncto Vortrag verbessern können - Fluss, Lautstärke, Verständlichkeit sind verbesserungsfähig.

Natürlich haben wir uns mit dem geringen Gepäck einen sehr großen Gefallen getan. Ich glaube aber, dass wir durchaus etwas mehr Aufwand bewältigen könnten, wenn wir uns nicht selbst kirre machen, gleichwohl wir sicher stets besser fahren, wenn wir nicht mehr mitschleppen, als wirklich nötig ist.
Nach oben Nach unten
Susanna

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 11.04.13

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Mo 25 Aug 2014 - 20:13

Den Kuchen wollten wir eigentlich nur, weil wir nicht schon wieder Bratwurst wollten ...
Ja, neben dem, was schon angesprochen wurde, fiel uns Schleckmäulern die Verpflegung negativ auf. Das wird uns das nächste Mal nicht passieren.

@Monika: wir haben eine eher kleine Kuhglocke. Das Ding ist enorm laut. Vielleicht findest du irgendwo eine in dieser Größe, runde Form, Durchmesser unten ca. 10 cm. Die lässt sich problemlos von Hand läuten.
Nach oben Nach unten
Theolinde

avatar

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 30.08.12

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Di 26 Aug 2014 - 8:21

Wie ich sehe, ist nicht alles von mir verständlich gewesen. Deshalb ein nochmaliger Versuch:

Programmpunkte – Ankündigungs- und Abschiedsroutinen
Unter Ankündigung Programmpunkt meine ich nicht das bewerben 'hey Leute, hier findet gleich was interessantes statt', sondern dass vor und nach jedem Programmpunkt jemand für einen Rahmen sorgt und das gleich stattfindende ankündigt bzw. das Publikum verabschiedet. Das kann bei einem sachlichen Vortrag die Person sein, die eh alles erklären wird. Bei einem Art Rollenspiel wäre sogar eine andere Person denkbar und vielleicht auch schöner, die mit dem eigentlichen Progrmampunkt sonst nichts zu tun hat.
So in der Richtung wie:
'Wir sind IG Wolf, freuen uns hier bei Ihnen in XY zu sein. Wir befassen uns seit nunmehr X Jahren mit diesem engen Zeitraum, rekonstruieren von Hand blabla. In dem nun folgenden Programmpunkt möchten wir Ihnen einen Einblick in das Ende des 12. JH in Hinblick auf Kleider der Herren/Frauen etc. gewähren. '

Mögliche Worte zum Schluß:
' IG Wolf bedanke sich für  Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit. Nächster Programmpunkt blabla. Heft Wolf blabla' . So in der Art ungefähr.

Bei ' Signalhorn, Glocke ' oder so meine ich ein lautes akustisches Signal. Bernd hatte das ja lange mit seinem Horn gemacht. Janna hatte das letzt auch  schon angesprochen, dass ihr das aufgefallen wäre und ihr sinnvoll erscheinen würde. Also egal, ob wir nun einen Hornbläser haben, irgend eine Art Glocke oder Schelle haben wir in jedem Fall. Das würde den Besuchern helfen können aufmerksam zu werden.


Tagesbesprechung
Ja, ich weiß, Klaus, du hast zwischendrin immer die Infos weiter gegeben und wir hatten auch den Plan. Das lief alles prima. Aber an eine Frühstücksbesprechung kann ich mich nicht erinnern. Ich war ja ein bisschen später als die Hauptgruppe gekommen, wo Indra schon weg und Sascha noch gar nicht da war. hähä
Mir geht es da nicht so sehr darum fixe Zeitpunkte im Tagesplan aufzulisten ( die wir ja wirklich auch auf dem Plan sehen konnten), sondern durch gemeinsamen nach- und überdenken schon während der VA drauf zu kommen, dass das ein oder andere evtl. noch zu verbessern wäre.  ( Ist ja jedes Mal doch immer wieder eine neue Situation und man muss jedes Mal die guten Vorsätze wieder angleichen und anpassen. Da kann jeder mit aufpassen und helfen). Ich will hier auch gar kein Drama draus machen. Es war eine subjektive Wahrnehmung. Vielleicht war ich auch nur einfach gnadenlos verpeilt.


Checkliste
Ja, ohne das zu bürokratisch werden lassen zu wollen........aber vielleicht würde das wirklich helfen es mal formuliert zu haben?
Vielleicht an das Stangenregal heften

WOLF
Flyer
Glocke / Tröte / Ping

Ich kann leider nix laminieren, hab so was nicht. Kann nur ne Glassichthülle spendieren Smile
Nach oben Nach unten
Gerlind

avatar

Anzahl der Beiträge : 2998
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 40

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Di 26 Aug 2014 - 9:14

An die Flyer hatte ich tatsächlich kurzfristig mal gedacht beim Packen, obwohl sie nicht auf der Liste standen. Da das Packen und Laden wegen der Wales-Nachwirkungen aber dann so anders verlaufen ist als geplant, kamen sie dann doch nicht mehr mit. Unter anderem auch deshalb, weil sich inzwischen die Vorräte auf diverse Personen verteilt haben und in der Scheune nur noch alte Flyer waren. Wo genau sich der Hauptvorrat befindet muss ich noch klären, vielleicht ist er bei uns oben beim Geschirr. Wenn dem so ist, werde ich sie nach unten in die Scheune räumen, damit wir beim nächsten Mal einfacher dran kommen.

Was Hans Reither angeht so ist der klar ganz sympathisch. Vertrauen in ihn als Veranstalter habe ich aber Null. Erstens ist er mit den ganzen anderen Gruppen vor Ort "verbandelt", was auch seine Chefin ganz klar so formuliert hat. Zweitens hat er letztes Jahr die Veranstaltung fast platzen lassen, weil er sich mit seiner Chefin nicht einig war, was ich wenig professionell finde. Drittens hat er auch schon letztes Jahr so getan, als hätte er verstanden worum es geht. Das Ergebnis in diesem Jahr haben wir ja gesehen. Ihm ist es wichtig, dass die Burg belebt ist - im Außenbereich, im Saal usw. Was immer ihr an diesem Wochenende mit ihm besprochen habt, ich glaube nicht, dass das für ihn im nächsten Jahr noch viel zählt, weil wir das ganze ja schon genauso mit ihm durchhaben. Dann können wir uns wieder im Vorfeld und vor Ort ärgern. Mein Bedarf an Veranstaltungen auf dem Trifels ist gedeckt. Ich erinnere mich noch lebhaft an den ganzen Ärger im Vorfeld der Veranstaltung im letzten Jahr mit kurzfristigen Änderungen und so. Und kurzfristige Änderungen gab es in diesem Jahr auch wieder und kein Vertrag, den die Burgenverwaltung unterzeichnen wird, kann uns vor kurzfristigen Änderungen schützen.

Das beste an der Veranstaltung war für mich das frühe und reibungslose Packen und Laden am Ende.

Eine Besprechungsrunde habe ich auch vermisst. Wir hatten uns hier im Forum schon darüber ausgetauscht, dass das immer gemacht werden sollte und von uns wurde das ja auch eingefordert bei den letzten VAs (insbesondere nach dem letzten Trifels wurde uns dieses Versäumnis ganz klar vorgeworfen). Es war aber insofern nicht so schlimm, weil der Orga-Aufwand in diesem Jahr geringer war und die wichtigen Informationen jeden auch so klar und deutlich erreicht haben, so dass es auch ohne Besprechungsrunde geklappt hat und unsererseits alles rund gelaufen ist. Wir hatten das aber schon mal klar festgelegt, dass es insbesondere am Abbautag eine solche Runde geben sollte mit den Anweisungen zum Packen und Laden. Ist jetzt aber kein Drama, schließlich hat Klaus dankenswerterweise die Orga übernommen und den Vorstand damit erheblich entlastet, also vielen Dank nochmals dafür!

Vielen Dank auch an Yvonne für den üppigen Frühstückseinkauf. Das hat mich über den Tag gerettet, denn das Essensangebot vor Ort fand ich jetzt wirklich nicht so doll. Der Kuchen war zwar sehr lecker, ist aber halt eigentlich kein Mittagessen. Sollte es nochmals eine Wolf-VA auf dem Trifels geben, dann bitte mit Wolf-Verpflegung!
Nach oben Nach unten
Gerlind

avatar

Anzahl der Beiträge : 2998
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 40

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Di 26 Aug 2014 - 9:16

Was Monikas Anmerkungen zu den An- und Absagen angeht, kann ich das nicht nachvollziehen. Denn wir haben es doch - verglichen mit Düppel in diesem Jahr - wirklich sehr ausführlich gemacht uns vorzustellen, wer wir sind, wie lange wir das schon machen und mit welcher Qualität. Von daher habe ich da nichts vermisst bei dieser VA. Ein akkustisches Signal, dass die Programmpunkte ankündigt, so wie Bernds Hornruf, fände ich aber auch gut.
Nach oben Nach unten
Baldwin de Rolica

avatar

Anzahl der Beiträge : 1785
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 60
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Di 26 Aug 2014 - 18:01

Jetzt lassen wir das mal alles sacken und beschäftigen uns nicht direkt schon mit nächstem Jahr.  Ich habe jetzt zum ersten Mal direkt mit dem Hans Reither zu tun gehabt und verstehe besser wie er tickt. Ausserdem haben wir jetzt auch seine Chefin mit im Boot.

Schade dass du, Indra am Samstag Abend nicht bei der Runde dabei warst in die wir den Hans Reither reingebeten haben um unsere Sicht der Dinge darzulegen.

Ich bin da ziemlich entspannt. Wir haben den Ball für 2015 ins Feld der Burgen und Schlösser Verwaltung gespielt und warten was jetzt passiert, ob und wenn ja wie er denn zurück kommt.

Ich verstehe dich Monika im Moment auch nur bedingt, denn die An-und Absagen der Programmpunkte war dieses Mal erheblich ausführlicher und damit deutlich besser als bisher. Dein Problem ist glaube ich ein spezifisches. Da diese Ansagen die jeweiligen Moderatoren gemacht haben und ihr bei der Kosmetik nur zu zweit wart gab es keine direkte Moderation. und damit auch keine Ansage. Dies könnte einem aber auch selbst mal vor dem Programmpunkt einfallen. Ich hätte selbstverständlich für euch die Ansage gemacht. Für die anderen Programmpunkte ziehe ich mir, wie Indra, den Schuh nicht an.

Nochmals als letztes die Besprechungen. Beim gemeinsamen Frühstück waren bis auf Indra und Linnhard alle zumindest körperlich anwesend. So wie letztes Jahr beim Frühstück wurden auch dieses Jahr die wichtigen und bekannten Dinge angesagt. Solltet ihr eine formelle Besprechung wünschen, dann wird sie in Zukunft auf dem internen Zeitplan draufstehen.
Die Pack-und Ladekonditionen sind im Übrigen erst während des Tages eingegangen und wurden dann an alle weiter geleitet.
Ich hatte nie das Gefühl, dass an der Front was aus dem Ruder läuft, denn ich hatte permanent das Radar laufen und zwar mit hoher Auflösung.
.
Insgesamt fände ich es sehr schade, wenn wir den Trifels als Veranstaltungsplatz abschreiben würden. Die Chance auf einer der wichtigsten Burgen unserer Kern-Stauferzeit professionell zu agieren hat nicht jeder! Bis auf das Logistik Chaos war 2013 eine gelungene Veranstaltung.

Also warten wir mal ab was das für 2015 werden könnte.
Nach oben Nach unten
Susanna

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 11.04.13

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Di 26 Aug 2014 - 19:19

Habe gestern abend mit Günter noch ein wenig Nachlese gehalten. Für ihn auffallend waren u.a. die akustischen Probleme im Kaisersaal, die auch dadurch verursacht wurden, dass Besucher von "hinten", also von der Kapelle bzw. aus dem Turm in die Halle "fielen" und dann erst merkten, dass da gerade Programm läuft. Die allermeisten waren dann leise, aber eben erst dann.
Unsere Idee wäre, an diesen beiden Ecken eine Art Aufsteller/"Flipchart" hinzustellen, irgendwas ganz einfaches aus einem Baumarkt-Tischbock und ein paar Blätter von einem DIN A3-Zeichenblock, auf jedem Blatt ein Programmpunkt, das Ganze auf Deutsch und Englisch. Oder etwas in der Art.
Nach oben Nach unten
Baldwin de Rolica

avatar

Anzahl der Beiträge : 1785
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 60
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Di 26 Aug 2014 - 19:55

Susanna schrieb:
Habe gestern abend mit Günter noch ein wenig Nachlese gehalten. Für ihn auffallend waren u.a. die akustischen Probleme im Kaisersaal, die auch dadurch verursacht wurden, dass Besucher von "hinten", also von der Kapelle bzw. aus dem Turm in die Halle "fielen" und dann erst merkten, dass da gerade Programm läuft. Die allermeisten waren dann leise, aber eben erst dann.
Unsere Idee wäre, an diesen beiden Ecken eine Art Aufsteller/"Flipchart" hinzustellen, irgendwas ganz einfaches aus einem Baumarkt-Tischbock und ein paar Blätter von einem DIN A3-Zeichenblock, auf jedem Blatt ein Programmpunkt, das Ganze auf Deutsch und Englisch. Oder etwas in der Art.

Susanne, danke für die Anregung. Diese Beobachtung deckt sich mit meiner eigenen. Kommt mit in den Ideentopf.

Grüssle
Klaus
Nach oben Nach unten
Gerlind

avatar

Anzahl der Beiträge : 2998
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 40

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Do 28 Aug 2014 - 8:34

Baldwin de Rolica schrieb:

Schade dass du, Indra am Samstag Abend nicht bei der Runde dabei warst in die wir den Hans Reither reingebeten haben um unsere Sicht der Dinge darzulegen.

Das stimmt, da war ich in diesem Jahr nicht dabei, aber wir haben ja genau das im letzten Jahr schon mal gemacht und auch sehr ausführlich. Und hatten da auch das Gefühl, dass er es verstanden hat und jetzt zu schätzen weiß, was wir da machen, aber aus meiner Sicht ohne nachhaltigen Erfolg. Von daher habe ich das auch nicht vermisst in diesem Jahr, denn ich glaube da kein Wort mehr.
Nicht zu vergessen ist auch, dass von den andern Hansels die da rumspringen viele für ihn "Freunde und Helfer" sind, die eben oft da sind und ihm auch bei logistischen Dingen helfen (die "Musiker" etwa habe ich beim Rumschleppen von Essenskisten zum Kiosk gesehen usw.). Und wenn Yvonne dann am Sonntag zwischen Tür und Angel mithört, wie er den anderen die Programm-Änderungen mitteilt, weil wir eben nicht mit diesen und nicht mit jenen zusammen auftreten wollen, dann wirft das auch schon wieder ein ganz anderes Licht auf die Sache... Von daher ist meine Einschätzung wie Hans Reither wohl tickt eine ganz andere wie die Deine Klaus, da bin ich mir ziemlich sicher.

Was die Besprechungen angeht: Wie schon geschrieben, alle nötigen Infos sind rechtzeitig überall angekommen und alles lief reibungslos, von daher alles easy! Nur grundsätzlich wollten wir die ja machen, auch um vielleicht nochmal über Verbesserungen im Programm reden zu können oder so. Ich hatte Samstagabend noch gefragt, ob es eine Besprechung am Sonntagmorgen geben würde und ich zu einer bestimmten Zeit am Frühstückstisch erscheinen sollte, aber da das nicht der Fall war, habe ich eben gefrühstückt, als mein Magen Hunger gemeldet hat (der ist halt auf Frühstück um 6:15 Uhr geeicht...). Wenn das Frühstück als Besprechung geplant war, dann hat mich zumindest diese Info nicht erreicht, aber war ja auch nicht weiter schlimm. Ansonsten wie gesagt für diese Veranstaltung alles gut und unproblematisch!
Nach oben Nach unten
Baldwin de Rolica

avatar

Anzahl der Beiträge : 1785
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 60
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Do 28 Aug 2014 - 10:44

Indra,

ich habe auch einiges über den Hans gelernt und wie er tickt. Von daher sind wir gar nicht so weit auseinander mit unserer Einschätzung. Keine Angst ich bin schon lange kein Romantiker mehr Cool

Da wir jetzt aber auch seine Chefin im Boot haben denke ich dass wir dadurch andere Möglichkeiten haben können.

Wie gesagt, der Ball ist dort hingespielt. Wir warten entspannt ab was passiert. Und wenn nix passiert dann bin ich persönlich ein wenig traurig, aber dann ist das halt so.

Bevor wir uns als Wölfe ärgern müssen lassen wir´s lieber sein.

Mir gestattet ihr aber dass ich noch ein wenig weiter bohren darf dort, auf meiner Burg...
Nach oben Nach unten
Susanna

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 11.04.13

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Do 28 Aug 2014 - 21:18

Nach oben Nach unten
Theolinde

avatar

Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 30.08.12

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Fr 29 Aug 2014 - 5:18

Susanna schrieb:
Ein paar Fotos gibts hier:
https://onedrive.live.com/?cid=87f505216381982f&id=87F505216381982F!3440&action=Share

Sind ein paar schöne Bilder dabei, danke! Smile
Nach oben Nach unten
Lindon

avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 26.06.13
Alter : 45
Ort : Willich

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   Sa 30 Aug 2014 - 12:23

Danke für die Bilder. Sind allesamt sehenswert und vermitteln einen guten Eindruck von dem, was wir gezeigt haben.
Nach oben Nach unten
Elena1

avatar

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 27.05.13

BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   So 7 Sep 2014 - 19:51

Ah cool, danke für die Bilder!

Ich glaub ich wollte eigentlich auch was schreiben zur VA. Aber ich habe eigentlich ja gesagt, was ich denke, auch am Samstag Abend hab ich es Hans Reither gesagt. Und eigentlich wurde jetzt hier auch schon alles geschrieben.

Ich fand allerdings, dass es orgatechnisch intern ziemlich gut gelaufen ist. Natürlich hatte das auch mit dem sehr wenigen Gepäck zu tun.

Ich kann Baldwin verstehen. Ich find das auch toll auf der Burg. Irgendwie ist sie für mich auch ein Teil meiner Kindheit und vielleicht bin ich deswegen gern dort.

Allerdings wage ich auch mal vorsichtig zu bezweifeln, dass Hans verstanden hat worum es geht. Er ist so einer von den Typen, die keinen Satz zuende sprechen und ich hatte auch das Gefühl, dass er gar nicht so richtig zuhört. Aber vielleicht täusche ich mich da auch.
Es wird wirklich nur funktionieren mit ner VA (vielleicht), wenn Wolf alles selbst organisiert und er sich da nicht reinhängt.
Aber lassen wir es auf uns zukommen...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nachdenkliche Nachlese   

Nach oben Nach unten
 
Nachdenkliche Nachlese
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Nachdenkliche Frage an alle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
IG Wolf Forum :: Burg Trifels 23.-24.08.-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: